Artikelbild-lose-gedanken

Nach dem letzten Artikel “Das 6 Minuten und 19 Sekunden Power Motivationspaket!” werde ich heute meine Seite einfach mal dazu nutzen, meine Gedanken schriftlich fest zu halten.

Es wird also nichts erklärt und gezeigt. Es geht nicht um das Thema Verkaufen, Marketing oder sonstigen “Cleveren Jobs”, einfach nur mal ein paar Gedanken niederschreiben.

Gerne kannst du am Ende einen Kommentar hinterlassen, wie du den Inhalt des folgenden Textes so sieht.

Es geht unter anderem auch nochmal um das Thema Motivation.

Viel wurde schon über Motivation geschrieben, über Inspiration oder über den Sinn des Lebens. Und doch ist es immer sehr schwer, in Worten auszudrücken, was man eigentlich meint. Ja, es wird viel über diese Themen gesprochen und was vor 20 Jahren noch einfach abgetan wurde, wird heute mit anderen Augen betrachten. Zum Beispiel wird über Burn-Out jetzt diskutiert. Früher war es halt einfach „Erschöpfung“. Man solle sich nicht so anstellen und weiter machen.

Amazon ImageAls ich Anfang 20 war, war Leistung und Effizienz die oberste Prämisse, erfolgreich zu sein. Und dies stellte sich durch Geld dar. Wer Geld hatte, hat dies auch gezeigt. Die 80 und 90er Jahren waren teilweise Protz- und Blenderjahre. Nicht falsch verstehen, ich fand diese Ära großartig, aber aus anderen Gründen.

Aber immer mehr merkte man, wie sich der Mensch wandelt. Es geht heute immer mehr darum, sich selbst zu verwirklichen. Auch wurde hinterfragt, ob die Leute, welche Geld haben, denn auch wirklich glücklich sind. Oder ob es da nicht auch andere Faktoren gibt.

Ich weiß nicht, ob es dir auch aufgefallen ist, vielleicht bilde ich es mir ja auch nur ein, aber ich habe schon das Gefühl, dass wir uns weiter entwickeln.

Mit der Zeit ist mir klar geworden, dass die Zeit das kostbarste ist, welche wir zur Verfügung haben. Und wer meinen Blog oder mich persönlich kennt, der weiß das auch.

Allerdings bringt dieser Wandel auch eine Schattenseiten mit sich. Es wird zu oberflächlich geredet. Meist wird gar nicht versucht, dem Menschen etwas zu geben, sondern eher, ihn für irgendwas zu begeistern. Das ist ja nicht immer schlecht, manchmal halt was plump.

Emotionen rund ums Thema werden benutzt, um den Menschen ein Produkt oder Unternehmen schmackhaft zu machen. Zitate werden regelrecht ausgenutzt.

Kennst du das Zitat von Henry Ford: “Prüfe jedes Angebot, es könnte das Angebot deines Lebens sein!“

Gott, wie ich dieses Zitat mittlerweile hasse. So abgestumpft, sinnentleert und regelrecht vergewaltigt. Jeder Dummbatz, welcher wieder irgendein Abzockersystem aufsetzt, nutz dieses Zitat.

Klar, auch seriöse Unternehmen nutzen das, das Zitat ist ja auch nicht falsch. Aber ich weiß nicht, wie oft hier Leute angerufen haben, um mir wirklich den letzten Driss vorzustellen. Und wenn ich dann  freundlich abgelehnt habe, wurde genau dieses Zitat aus der Einwandsbehandlungskiste rausgepresst.

Dies ist jetzt nur ein Beispiel und ich hoffe der alte Henry wird mir nun nicht böse sein, aber ist dir das nicht auch aufgefallen?

Oft frage ich mich, wie man es am besten ausdrücken soll, wie wichtig die uns verbliebene Zeit und wie kostbar unser Leben ist.

Vor einiger Zeit kam meine Frau mit einem Buch zu mir.

Es heißt: The Big Five of Life und ist von John P. Strelecky.

Leider habe ich nicht so darauf geachtet, obwohl meine Frau sehr begeistert von diesem Buch ist. Ein Fehler, ich werde es so schnell wie möglich nachholen.

Warum? Meine Frau hat dieses Video vom Schriftsteller entdeckt, welches eigentlich alles darstellt, was ich mir gedacht habe. Das ist für mich Inspiration, das ist Motivation!

 

Ich hoffe, es gefällt dir…Mercy
 


 

 



 

{ 1 Kommentar }

Schreibe einen Kommentar

*

  • Curt 04.05.2014, 6:51

    Es ist schön, dasss unser MERCI Flossdorf gerne zeigt, wie wichtig es ist, bei allem, was wir tun, auch das HERZ sprechen zu lassen zu den Herzen der Kunden, die ja auch Menschen sind.
    Das beispiel vom Blinden, der ein neues Taferl bekommt- Es ist Mai und ich bin blind! statt Helft dem Blinden, ist deutlich genug für das, worauf es ankommt.
    The Big Five of Life und ivon John P. Strelecky bieten leider nur einen ziemlich unstrukturierten romanhaften Einblick in die Seele von neuen Führungskräften mit Strahlkraft.
    Das sind relativ neue Töne aus Amerika. Vor Jahrzehnten hat ein Reporter namens H.W. Gabriel in die Seele vieler einflussreicher US-Menschen geschaut und deren Erfolgs-Prinzipien in einem neuen Machiavelli-Buch zusammengetragen mit den Titel: MACHT UND EINFLUSS ÜBER ANDERE. (bei Verlag Keller, Genf)
    Unsere europäische Art der Einflussnahme entspricht eher dem was zB ein Carl Gustav Jung oder Viktor Frankl
    zusammengetragen haben. ZDE (nicht ZDF) als Ziel der Existenz hat mehr einen religionsphilosophischen Einschlag und der Gedanke, aus den Bruchstücken des Lebens ein (Video-)Museum einrichten zu müssen, klammert die christliche Anschauung aus, dass die Bruchstücke unseres Lebens am Ende zu einem neuen schönen Ganzen aus Barmherzigkeit zusammengefügt werden. Mit diesem Gedanken kann man zum Beispiel bei einer schönen Sonntagsfeier im Kreis von Mitmenschen auch als Führungsperson immer wieder mit neuer Kraft beginnen. Schöne Sonntag im Kreis derFamilie darf ich wünschen und Danke für die Anregungen.

    Antworten
  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • Google+
  • LinkedIn
  • Twitter
  • YouTube